Anwendung wird geladen.
Bitte warten…

The Sound-Proof-Method

Mit der Sound-Proof-Methode
zu einer besseren Akustik
am Arbeitsplatz.

Wir lösen Ihr akustisches Problem
mit Hilfe unserer bewährten Tools.

Mehr als 70% der Mitarbeiter* beschweren sich
über störenden Lärm an ihrem Arbeitsplatz.

* Erhebung LEESMAN Index, 2017

Step 1:
Sound-Check‌‌

Die Analyse

Das perfekte Büro ist mehr als ein dB-Wert

Wir bestimmen nicht nur die zeitgemäßen, akustischen Werte, wir analysieren die Bedürfnisse Ihrer Organisation. Hierzu haben wir eine maßgeschneiderte Methode entwickelt, die über übliche akustische Messungen und Kalkulationen hinausgeht. Die hier aufgeführten Tools sind Basis für den nächsten Schritt der Planung.

Sound-Check
Ecophon Deutschland
23556 Lübeck
Rainer Machner | Konzeptentwicklung
+49 160 813 1321
Rainer.Machner@ecophon.de
Ecophon Deutschland
23556 Lübeck
Rainer Machner | Konzeptentwicklung
+49 160 813 1321
Rainer.Machner@ecophon.de
  • Akustische IST-Analyse

    Unsere Sound-Check Tools

    Die akustische Bestandsaufnahme, vor Ort oder Ferndiagnose, ist obligatorisch und liefert die Grundlage für weitere Schritte. Wir betrachten Ihr vorhandenes Gebäude oder Ihre Planungen und gleichen sie mit unseren unserer über 20 jährigen Erfahrung ab. Die zusätzliche Einordnung in aktuelle Normungen und Richtlinien zur akustischen Arbeitsplatzgestaltung erleichtert die späteren Schritte.

    1. Folgt Ihr Neubau dem Ziel einer Zertifizierung nach z. B. LEED, DGNB oder BREEAM, steht auch eine raumakustische Betrachtung an.
    2. Hierfür sind nationale Regelwerke oder anerkannte Quantifizierungen hinterlegt.
    3. Das raumakustische Konzept sollte sich über bauliche Maßnahmen wie auch Ausstattungsdetails gewinnbringend zur Punktevergabe einbringen.
  • Akustische Messung

    Unsere Sound-Check Tools

    Sprachverständlichkeit, Hintergrundgeräuschpegel, Schallausbreitung oder Nachhallzeit – Akustische Messungen helfen einen objektiven Einblick zu erhalten. Messergebnisse können zudem zur Überprüfung von bestehenden und durchgeführten Maßnahmen dienen. Hierbei bedienen wir uns immer unterschiedlicher Parameter, um ein stimmiges Gesamtbild zu erfahren.

  • Psychoakustik

    Unsere Sound-Check Tools

    Wenn die Lästigkeit des Lärms mit der Raumakustik in Verbindung steht, wäre es dann nicht sinnvoll, dies zu kontrollieren? Studien konnten belegen, dass die physikalische Akustik lediglich 25% der Lästigkeit erklärt, während individuelle und psychoakustische Faktoren mit 50% deutlich überwiegen. Hierzu haben wir mit dem renommierten Psychologen Nigel Oseland ein Tool entwickelt, welches wir für Ihr Projekt anwenden können.

  • Sound Policy

    Unsere Sound-Check Tools

    Aktuelle Forschungen zeigen eine direkte Verbindung zwischen dem Erfolg eines Arbeitsplatzkonzeptes und dem damit verbundenen akustischen Umfeld. Ein akustisches Raumbuch (SoundPolicy) soll die Qualität und auch Quantität des Arbeitsplatzkonzeptes nachhaltig sichern und / oder garantieren. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir Ihr individuelles akustisches Raumbuch.

Step 2:
Sound-Design

Die Planung

Akustik an den Anfang!

Ob ein Gebäude funktioniert, wird hauptsächlich durch die Qualität der Planung bestimmt. Wir beobachten es häufig, dass die Frage nach guter Akustik meistens zu spät gestellt wird.

Wir begleiten Sie bei der Planung und bieten mit unserer Expertise und Erfahrung die optimale Beratung, damit ihre Büroplanung auch nach akustischen Gesichtspunkten ideal ist. Auf der rechten Seite haben wir die Tools für diese Planungsphase für Sie zusammengestellt.

Acoustic Bulletin

Im Acoustic Bulletin haben wir für Sie verschiedene Forschungsergebnisse, Referenzen sowie weiterführende Wortbeiträge zusammengestellt

Sound-Design
Ecophon Deutschland
23556 Lübeck
Rainer Machner | Konzeptentwicklung
+49 160 813 1321
Rainer.Machner@ecophon.de
Ecophon Deutschland
23556 Lübeck
Rainer Machner | Konzeptentwicklung
+49 160 813 1321
Rainer.Machner@ecophon.de
  • InfoMeeting

    Unsere Sound-Effect Tools

    Mit dem InfoMeeting hat Ecophon ein Format der Fort- und Weiterbildung etabliert, das bereits von über 1000 Architekturbüros genutzt wurde. Es geht dabei um die einfache und effektive Vermittlung von Fachwissen aus dem Bereich der Raumakustik. Anhand von Hör- und Praxisbeispielen werden die Zusammenhänge zwischen Psychoakustik, Bauphysik und Normung verständlich gemacht. Damit liefert das InfoMeeting einen wichtigen Beitrag für die Planung und Umsetzung akustischer Maßnahmen.

  • Training

    Unsere Sound-Effect Tools

    Über Jahrtausende hat sich unser Gehör perfekt an das Leben in freier Natur angepasst. Die meisten Menschen verbringen bis zu 90% ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Wir möchten Gemeinsam ein Bewusstsein entwickeln, das Raumklima so zu gestalten, wie die Natur es vorgibt: Für eine hohe Arbeitsplatzakzeptanz. Wir helfen Ihren Kollegen sich in der neuen Umgebung wohler zu fühlen. In diesem Training diskutieren wir akustische Zusammenhänge und erarbeiten praktische Tipps für eine akustisch sinnvolle Nutzung von offenen Büroräumen.

  • Akustische Simulation

    Unsere Sound-Effect Tools

    3D-Simulationen ermöglichen es, auch akustische Planungen wesentlich flexibler zu Handhaben. Der Einfluss von unterschiedlichen Akustikmaßnahmen und die Vereinbarkeit mit Richtlinien und Normung können so präzise evaluiert werden. Auf Basis Ihrer architektonischen Vorplanung oder Anhand anderer Vorgaben visualisieren wir für Sie mit modernster Software das Verhalten des Schalls im Raum.

    Akustisches Raummodell als bildliche Darstellung
  • Umgang mit TABS

    Unsere Sound-Effect Tools

    Gebäude mit thermisch aktivierten Bauteilsystemen

    Die Aktivierung der Speichermasse eines Gebäudes erlaubt es mit geringem Energieaufwand zu kühlen und zu heizen. Die Wirkung glatter Betondecken auf die Raumakustik ist katastrophal. Schallabsorbierende Maßnahmen an der Raumdecke sind auch nach aktueller Norm zwingend notwendig. Der oft angenommen Konflikt zwischen Thermik und Akustik zeigt sich durch unsere Studien deutlich geringer als erwartet. Gerne vermitteln wir zwischen den Fachplanern und bringen unsere Expertise ein.

Step 3:
Sound-Effekt

Die Umsetzung

Gemeinsam zur richtigen Lösung

Die Umsetzung mit den richtigen Produkten ist ausschlaggebend für den Erfolg des Gesamtprojektes. Mit den Ergebnissen der Vorplanung entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Profil der einzusetzenden Produkte in Bezug auf Design und Funktion. Dazu unterstützen uns zahlreiche digitale Werkzeuge zur Darstellung und Quantifizierung.

Unten aufgeführt finden Sie Referenzen aus unserer Zusammenarbeit mit Planern, Facilitymanagern und Arbeitsplatzexperten.

Audio Referenzen

Sie sehen ein umgesetztes Projekt, bei dem die Herausforderung in der akustischen Gestaltung ohne die Verwendung von Türen bestand. Zum Einsatz kam das Deckensystem Ecophon Focus Ds sowie dem Wandabsorber Ecophon Akusto Wall. Hören Sie selbst:

Audio 1: Sie stehen in unmittelbarer Näher eine Sprechers (E1)
Audio 2: Sie stehen in 6m Entfernung zur Quelle (E2)
Audio 3: Sie stehen im Vorraum / ohne Tür (E3)
Audio 4: Sie stehen im benachbarten Raum / ohne Türen (E4)

Referenzen

Sustainability

Wir sind auf einem guten Weg
Ecophon ist sich seiner Verantwortung bewusst. Wir schulden Ihnen volle Transparenz der Umweltauswirkungen unserer Produkte, und welche Anstrengungen wir unternehmen diese zu reduzieren. Des Weiteren unterstützen wir sie bei Fragen zu Systemanforderungen, Umwelt-Produktdeklarationen (EPD) oder akustischen Anforderungen bei Anstreben einer Zertifizierung (DGNB, BNB, LEED oder BREEM)
Link: http://www.ecophon.com/de/Umwelt/

Sound-Effekt
Ecophon Deutschland
23556 Lübeck
Rainer Machner | Konzeptentwicklung
+49 160 813 1321
Rainer.Machner@ecophon.de
Ecophon Deutschland
23556 Lübeck
Rainer Machner | Konzeptentwicklung
+49 160 813 1321
Rainer.Machner@ecophon.de
  • Systeme & Produkte

    Unsere Sound-Design Tools

    Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Akustiksysteme und entwickeln mit Ihnen für spezielle Herausforderungen individuelle Lösungen. Ob Funktion oder Design Priorität hat, liegt in Ihrer Hand.

  • Visualisierung

    Unsere Sound-Design Tools

    Die Atmosphäre eines Raumes entsteht aus dem Zusammenspiel von Ästhetik, Haptik und Akustik. Bei Ecophon gestalten wir Räume mit den Ohren - Für alle Sinne. Und zeigen, dass akustische Lösungen das Interior Design unterstützen können.

  • Akustische Simulation

    Unsere Sound-Design Tools

    Es können verschiedene Szenarien ausgewertet und im Einklang mit einer Visualisierung in eine konkrete Lösung übersetzt werden. Hierbei kann das Zusammenspiel von Raumkonzept, Geometrie und Akustiklösung dargestellt und ausgewertet werden.

    Akustisches Raummodell als bildliche Darstellung
  • Verhaltenscodex

    Unsere Sound-Design Tools

    Jeder Mitarbeiter sollte sich einbringen: Ein gutes akustisches Konzept lebt erst mit dem Mitwirken der Nutzer. Die Mitarbeiter müssen verstehen und lernen wie eine neue Büroumwelt funktioniert und wie man sich in ihr bewegt und verhält. Hier kommen die im Training diskutieren Inhalte zur Anwendung. Hier ein paar Beispiele:

    Vermeiden Sie es, laut durch den Raum oder länger mit Kollegen in Ihrer unmittelbaren Nähe zu sprechen. Stehen Sie auf und gehen Sie auf die Person zu, um mit ihr zu sprechen oder senden Sie eine E-Mail oder Instant-Message.

    Halten Sie Sitzungen in Tagungsräumen oder ausgewiesenen Bereichen ab und nicht in der offenen Landschaft und am Schreibtisch.

    Berücksichtigen Sie unnötige Klingeltöne und andere Schallsignale z. B.

    • Handys auf vibrieren schalten
    • Geringe Lautstärke oder „mute“ von Computer Meldungen
    • Halten Sie Festnetztelefone auf der niedrigsten Klingellautstärke und verwenden Sie bei Tagungen Voicemail-Nachrichten und Rufumleitungen