... / Unternehmen / NewsRedaktion / Akustikdecken – jetzt grün!

Akustikdecken – jetzt grün!

Akustikdecken aus Recycling-Glas und pflanzlichem Bindemittel

Glaswolle bildet die Grundlage für Ecophon Akustikdecken. Dabei nutzt Ecophon 1 Altglasflasche und macht daraus 1,5 Standarddeckenplatten. Was für einfache Platten gilt, gilt auch für das neue Deckensystem Master Matrix. Die Fotos zeigen weiße Deckenelemente, die in Reihe, als auch in der Fläche montiert, exzellente Raumakustik erzeugen.

Ebenso neu wie einzigartig ist die nun eingeführte 3. Generation Glaswolle: Bei der Kombination von Recycling-Glas mit pflanzenbasiertem Bindemittel profitiert die Umwelt sowie der Mensch gleichermaßen: Mit dem neuen Produktionsverfahren wird z. B. der Energieverbrauch deutlich gesenkt und vor allem 3,9 Millionen Liter Rohöl pro Jahr eingespart.

  

Mit recycelten Flaschen nachhaltige Akustikdecken herstellen.

Ecophon ist ein schwedischer Hersteller von Akustikdecken, deren Basis Glaswolle ist. Glaswolle ist eines der besten Materialien zur Absorption von Schall in Räumen, was dazu führt, dass sie eine angenehme Arbeitsatmosphäre schaffen. Doch neben Akustik gibt es noch andere wichtige Anforderungen an ein Produkt:

Deshalb legt Ecophon einen elementaren Fokus auf die Rohstoffauswahl, Produktionsabläufe, Schadstoffreduzierung sowie Recyclingfähigkeit und bietet damit Lösungen für grüne, sprich nachhaltige und vor allem zukunftssichere Gebäudekeine Entwicklung von jetzt auf gleich.

 „Man kann nichts verbessern, solange man es nicht versteht. Das ist der Grund, warum wir Lebenszyklusanalysen erstellen, die es uns ermöglichen, jeden Aspekt der Umweltverträglichkeit unserer Produkte zu hinterleuchten. Ausgerüstet mit diesem Wissen, treiben wir uns selbst voran, um aus Neuem Besseres zu machen. Dies fängt bei der Beschaffung von Rohstoffen an und reicht bis zu einer verantwortungsbewussten Handhabung und Verwendung des Abfalls.“, sagt Gert-Jan van Doormalen, CEO von Ecophon.

Ein Weg zur Förderung ökologischer Qualität ist der Einsatz von recyceltem Glas. Schweden ist hinsichtlich des Gebrauchs von Recycling-Glas eines der führenden Länder weltweit: Mehr als 90% der Flaschen und Gläser werden hier recycelt.

Etwa ein Drittel des schwedischen Recycling-Glases wird für die Herstellung von Glaswolle verwendet. Recycling-Glas ist sehr energieeffizient – der Energieverbrauch reduziert sich bei der Verwendung von Glaswolle um 20% und verringert somit entsprechend die Emissionen.

Am Produktionsstandort von Ecophon erfolgt die Herstellung aus einer Hand – hier wird zerkleinertes Glas, geschmolzen und anschließend zu Glaswolle gesponnen. Bildlich gesprochen könnte man sagen, dass sich dabei eine einzige recycelte Glasflasche in 1,5 Deckenelementen verwandelt.

Mit „Target Zero“ will Ecophon ein ökologisches Zeichen setzen, indem es zukünftig keine Abfallprodukte aus der Produktion geben soll. Bis dahin wird der Abfall in ein neues Produkt verwandelt: EcoDrain™. 2003 erhielt das Unternehmen den skandinavischen Umweltpreis für EcoDrain™, ein nachhaltiges Produkt für die Drainage z.B. im Straßenbau.

Im September 2014 wurde Ecophon vom Forbes Magazine und PriceWaterhouseCooper als einer von drei Gewinnern des polnischen Nachhaltigkeitsführer-Wettbewerbs ausgezeichnet. Der Wettbewerb kürt Unternehmen, die Unternehmenserfolg mit Nachhaltigkeit und CSR-Themen (Corporate Social Responsibility) verbinden.

Alle Produkte von Ecophon verfügen über diverse Raumklima-, Gesundheits- und Öko-Label. Damit erfüllen sie strengste Anforderungen nationaler sowie internationaler Label. Kein Wunder also, dass sie mit all ihren Eigenschaften einen positiven Beitrag zu Gebäudezertifikaten wie zum Beispiel DGNB, LEED oder BREEAM leisten.

Erfahren Sie mehr zum Thema 3. Generation Glaswolle.

 

Ecophon Master Matrix – Designmöglichkeiten und Funktionalität

 

Auch unsere Ecophon Master™ Matrix verfügt selbstverständlich über diverse Label. Dieses System ist perfekt für große Flächen geeignet und nutzt geschickt die Vorteile sowohl von Deckensegeln als auch vollflächig verlegten Decken.

Diese neue Art von Decke ist entwickelt worden, um eine extrem schnelle und einfache Montage mit gleichzeitig überlegener Präzision in einem System zu erhalten. Ein zentraler Aspekt dieses einzigartigen Systems ist, dass die Paneele lediglich in die Unterkonstruktion eingeklickt werden. Dadurch erhält jeder Absorber schnell und einfach seine gewünschte und vor allem exakte Position. Das einfache Einklicken und Lösen mit dem Klickverbinder macht jedes einzelne Paneel demontierbar als wäre es eine Inspektionsluke. Der Zugang zur Rohdecke ist somit überall gegeben. Die Befestigungspunkte an der Rohdecke sind, im Gegensatz zu anderen Montagearten, bewusst reduziert, um gute Akustiklösungen auch Räumen mit aktivierten Betondecken zu ermöglichen. 

Die Vorteile von Master Matrix: 

  • Einzigartiges Designpotential verbunden mit beeindruckender Funktionalität

  • Klickverbindung für eine einfache und schnelle Montage

  • überlegene Präzision

  • keine nachträgliche Ausrichtung der Paneele

  • limitierte Anzahl von Befestigungspunkten an der Rohdecke 

  • jedes Paneel ist individuell demontierbar

  • Verwendung ausschließlich ganzer Paneele – keine Anschnitte, kein Abfall

  

Für mehr Informationen zu Ecophon Master™ Matrix, klicken Sie bitte hier.

Master Matrix geteilt auf Facebook. Fotos und Kurzbericht

 

 

 

Kontakt

Akustikmodular Specker und Partner AG 

Hubstrasse 104
CH 9500 WIL 
Tel: +41 71 929 10 80
Fax: +41 71 929 10 88 

E-Mail: info@akustikmodular.ch

Kontakt

Akustikmodular Specker und Partner AG 

Hubstrasse 104
CH 9500 WIL 
Tel: +41 71 929 10 80
Fax: +41 71 929 10 88 

E-Mail: info@akustikmodular.ch