Schalldruckpegel

Merke:

  • Der Schalldruck oder Schalldruckpegel ist eine Druckveränderung der Luftmoleküle.

  • Der niedrigste Schalldruck welcher vom Mensch wahrgenommen wird ist die sogenannte Hörschwelle. Der höchste Wert wird als Schmerzschwelle bezeichnet.

  • Die logarithmische Einheit in der der Schalldruck angegeben wird, ist der Schalldruckpegel in Dezibel (dB).)

  • Bei der Addition von Schalldruckpegel ergibt sich in der Summe zweier gleich lauter Schallquellen ein um 3 dB erhöhter Wert - und nicht das Doppelte wie bei der Summe linearer Größen.

Musik ist ein Mix vom Schalldruck verschiedener Frequenzen 

Was ist der Schalldruckpegel?

Schalldruck, oder Schalldruckpegel sind das Ergebnis von Teilchenbewegungen der Luft und planzen sich in Wellenform fort. Der niedrigste vom Menschen hörbare Schalldruck wird Hörschwelle genannt - der höchste Schmerzschwelle.
Der Schalldruckpegel der Schmerzschwelle ist eine Millionen mal größer als der der Hörschwelle.

Warum verwenden wir eine Dezibelskala?

Zur Darstellung eines solchen weitreichenden Bereiches wird ein komprimierter, logarithmischer Maßtab verwendet -  das Dezibel (dB). Der niedrigste Wert des sogenannten Schalldruckpegels entspricht 0 dB (Hörschwelle) bzw. ~120 dB für die Schmerzschwelle. 

Bei der Addition dieser Schalldruckpegel verhält sich das Ergebnis anders als bei der Addition von linearen Größen. Summiert man zwei gleich laute Schallquellen, ist das Ergebnis nicht das Doppelte, sondern erhöht sich der Wert um 3 dB.

 

Kontakt

Ecophon Deutschland

Taschenmacherstraße 8 D-23556 Lübeck

DE: Tel.: +49 451 89952-01 • Fax: +49 451 89952-11

AT: Tel.: +43 1 907 217 7 • Fax: +43 1 907 217 718

E-Mail: info@ecophon.de

Weitere Kontaktinformation Österreich

Kontakt

Ecophon Deutschland

Taschenmacherstraße 8 D-23556 Lübeck

DE: Tel.: +49 451 89952-01 • Fax: +49 451 89952-11

AT: Tel.: +43 1 907 217 7 • Fax: +43 1 907 217 718

E-Mail: info@ecophon.de

Weitere Kontaktinformation Österreich