Nachhallzeit | Ecophon

Reverberation Time. Room acoustic descriptors.
 
Die Nachhallzeit wird als die Zeit definiert, die für das Abklingen des Schallpegels um 60 dB erforderlich ist. Um diese Zeitspanne zu bestimmen, werden verschiedene Teile der Abklingkurve verwendet.
Die Parameter T20 und T30  werden im Allgemeinen als "späte Nachhallzeit" bezeichnet, da sie die hinteren Kurvenbereiche beschreiben. EDT wird  als “früher Nachhall” bezeichnet und als Parameter betrachtet, der besser als T20 und T30 darstellt, wie wir die Halligkeit eines Raumes erfahren
Die Early Decay Time (EDT) beschreibt das frühe Abklingverhalten und misst das Intervall von 10 dB. Die T20  misst ein Intervall von 20 dB. Dabei beginnt die Beurteilung dieses Parameters erst, nachdem der Schallpegel um 5 dB gefallen ist.
Die T30, nutzt ein Intervall von 30 dB hier wird ebenfalls erst nach Abbau des Schallpegels um 5 dB mit der Messung begonnen. Wenn die Kurve der Nachhallzeit geradlinig verläuft, zeigen EDT, T20 , T30 gleiche Werte. In der Praxis ist die Kurve jedoch ungeradlinig und deshalb werden die verschiedenen Parameter des Nachhalls voneinander abweichen. 
 
Wahrgenommenes Merkmal Objektiver Parameter Bezeichnung Einheit Erklärung Standard
Halligkeit (Echo) Nachhallzeit EDT, T20, T30 Sekunden (s) misst die Zeit des Schallabbaus ISO 3382-1 / 2

  

 

Kontakt

Ecophon Deutschland

Taschenmacherstraße 8 D-23556 Lübeck

DE: Tel.: +49 451 89952-01 • Fax: +49 451 89952-11

AT: Tel.: +43 1 907 217 7 • Fax: +43 1 907 217 718

E-Mail: info@ecophon.de

Weitere Kontaktinformation Österreich

Kontakt

Ecophon Deutschland

Taschenmacherstraße 8 D-23556 Lübeck

DE: Tel.: +49 451 89952-01 • Fax: +49 451 89952-11

AT: Tel.: +43 1 907 217 7 • Fax: +43 1 907 217 718

E-Mail: info@ecophon.de

Weitere Kontaktinformation Österreich