Doosan Bobcat: Kreativer Firmencampus repräsentiert Unternehmensphilosophie

Als Doosan Bobcat, der Weltmarktführer für kompakte Bagger und Schaufellader, seine EMEA-Konzernzentrale in Dobříš nahe Prag plante, war die Schaffung einer kreativen, gesunden und nachhaltigen Arbeitsumgebung das erklärte Ziel. Die Herausforderung, Funktionalität und Ästhetik zu kombinieren und Marke und Unternehmensphilosophie zu repräsentieren, ist gelungen.  

Büro Mensch & Design

Unübersehbar präsentieren sich die Designelemente im Eingangsbereich der Doosan Bobcat EMEA-Zentrale: Von der Decke vertikal herabhängende Akustikbaffeln mit integrierten Beleuchtungselementen und großzügigen Fenster- und Glasflächen für natürliches Tageslicht. Der Betrachter versteht sofort, warum diese Räume den „Art of Space Award“ in der Kategorie “Gesunde und nachhaltige Gestaltung” gewonnen haben. Doosan Bobcat hat in den letzten Jahren in der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) expandiert. Die Unternehmenszentrale in der tschechischen Stadt Dobříš, in der alle Bereiche von Design und Produktion bis hin zu Marketing, Verkauf und Logistik angesiedelt sind, war zu klein geworden. Ein kompletter Büro-Neubau musste erstellt werden.

Eine eindrucksvolle Präsentation der Unternehmensphilosophie

Die neue EMEA-Zentrale, eröffnete im Oktober 2019, ist eine Art Unternehmens-Campus mit Produktionsanlagen und Zentren für Innovation und Fortbildung sowie dem Verwaltungsgebäude für Management und Kundenbereich. Es gibt drei Ebenen mit einer Mischung aus offenen Bereichen, Büros und Besprechungsräumen für das komfortable Zusammenarbeiten von 200 Personen. Das Design basiert auf der Idee, Räume mit starkem Bezug zur Unternehmensphilosophie zu kreieren.

„Wir wollten eine Umgebung schaffen, die zu den Menschen passt, die Bobcat’s Industriezweig prägen und repräsentieren. Dabei geht es um die ursprüngliche Welt der Baumaschinen, in der Steine, Beton, Holz, Straßenbau etc. aufeinandertreffen“, sagt Architect Matěj Kosík vom Architekturbüro Červený Klobouk Ateliér.

Die Besprechungsräume spiegeln die Geschäftsbereiche wider

Zur Darstellung der Unternehmensphilosophie hat Matěj Kosík eine ganze Reihe von Design-Elementen genutzt. Die Einrichtungen der Besprechungsräume entsprechen den Bereichen, in denen die Maschinen zum Einsatz kommen. Die Spanne reicht von Forstwirtschaft, Straßenbau, Landwirtschaft, Bauwesen bis zum Gartenbau, um nur einige zu nennen.

„Außerdem wollten wir Teile der Maschinen in die Einrichtung integrieren. So nutzten wir eine Baggerschaufel als Vorlage für die Waschbecken und Raupenketten für die Sitzmöbel im Empfangsbereich“, erzählt Matěj Kosík.

Zwei Raumtypen

Jan Stedronsky, Leitender Einkaufsmanager für Investitionsgüter bei Doosan Bobcat EMEA, verweist auf Funktionalität, angenehme Arbeitsumgebung und attraktive Büros als Hauptanforderung für das Design.

„Das Gebäude besteht im Prinzip aus zwei Raumtypen. Einmal für externe Treffen – hier muss die Marke unseres Unternehmens repräsentiert werden. Zum anderen haben wir die internen Bereiche, in denen wir ein eher komfortables und familiäres Raumgefühl erzeugen wollen“, erläutert Jan Stedronsky.

207091_Doosan_Bobcat_3600px.jpg

 

Gleichgewicht von Design und Funktionalität

Für die Umsetzung einer guten Raumakustik hebt Matěj Kosík den Stellenwert eines klaren Kundenbriefings hervor.

„Das Wichtigste ist ein gutes Verständnis für die Erwartungen des Kunden; was genau soll die Raumakustik leisten? Und dann müssen wir die Balance zwischen Design und Funktionalität für den Raum finden.“

Matěj Kosík glaubt nicht, dass sich Funktionalität, wie eine gute Raumakustik, und gutes Design widersprechen, obwohl immer wieder gegensätzliche Zielsetzungen bei der Schaffung großer Büroraume vorkommen können.

„Es handelt sich dabei mehr um die Herausforderung, eigene Lösungen umzusetzen. Vernünftige Kompromisse lassen sich immer finden und der heutige Markt bietet eine Vielzahl von passgenauen Akustik-Elementen. Die größte Herausforderung ist die Gestaltung der Raumakustik in Erholungsbereichen mit großen Fensterflächen. Dafür nutzen wir abgehängte Akustikbaffeln, mit denen wir stilisierte Wolken am Himmel kreieren.“

format_quote

Gute Raumakustik bedeutet mehr Komfort und bessere Bedingungen für die Belegschaft wie auch für die Besucher.

Zusammenspiel der Erfolgsfaktoren

Der Gewinn des angesehenen „Art of Space Awards“ in der Kategorie „Gesunde und nachhaltige Umgebung“ zeigt, dass alle Projektbeteiligten exzellente Arbeit geleistet haben und dass die Belegschaft bei Doosan Bobcat höchste Priorität hat. Matěj Kosík sieht den Grund für diesen Erfolg im Zusammenspiel einer ganzen Reihe von Aspekten.

„Eine entscheidende Rolle spielt definitiv die Ergonomie. Bobcat stellt den Mitarbeitern höhenverstellbare Tische und hochwertige Qualitätsbürostühle zur Verfügung. Ein weiterer Punkt ist die Raumakustik – trotz der Konzeption als Großraumbüro haben wir entschieden, den Raum in kleinere Bereiche aufzuteilen. Dafür haben wir Grünpflanzen und verschiedene andere akustische Elemente genutzt, um Lärm effektiv zu reduzieren. Luftqualität ist ein weiterer Qualitätsfaktor. Das Gebäude verfügt über keine zu öffnenden Fenster und ist daher mit einer hochwertigen Lüftungsanlage für einen befeuchteten Luftaustausch ausgestattet. Die Beleuchtung zu guter Letzt ist optimal über den gesamten Raum verteilt und erfüllt alle geltenden Standards.“

Geschäftsentscheidendes Design

Für Doosan Bobcat als Arbeitgeber und Gebäudeeigentümer ist gutes Bürodesign grundlegend für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung.

„Das Design erzeugt eine gesunde Atmosphäre und Arbeitsverhältnisse, die positiv auf die Menschen und ihre Arbeit wirken. Gute Raumakustik bedeutet mehr Komfort und bessere Bedingungen für unsere Mitarbeiter wie auch für unsere Besucher. Das hilft uns definitiv, Effizienz und Kreativität in der gesamten Organisation zu fördern,“ fasst Jan Stedronsky zusammen.

 

Text: Lars Wirtén

Text ins Deutsche: Volker von Baczko, Consultant for Room Acoustics bei Ecophon Deutschland